Künstlerische Leitung

Seit Anfang 2018 hat das JSO einen neuen künstlerischen Leiter. Emanuel Dantscher ist nicht nur ein versierter Instrumentalist und Dirigent, sondern auch der Stadt Lübeck stark verbunden.
An der Musikhochschule Lübeck studierte der Klarinettist in der Klasse von Prof. Sabine Meyer und Prof. Reiner Wehle. Nach Erfolgreichem Abschluss begann er im Oktober 2016 ein Masterstudium im Fach „Orchesterdirigieren“ bei Prof. Sebastian Tewinkel an der Musikhochschule Trossingen.
Als Klarinettist war er Stipendiat der Possehl-Stiftung und wurde im Live-Music-Now Programm gefördert. Er spielte Konzerte in Deutschland (u.a. auf dem Schleswig Holstein-Musikfestival), Chile und als Mitglied des „European Workshop for Contemporary Music“ des Deutschen Musikrats in Polen. Er ist Mitglied des Leipziger Ensembles „Tempus Konnex“, sowie der Kammerphilharmonie Lübeck.
Als Dirigent arbeitet Emanuel Dantscher regelmäßig mit dem „Ensemble Konsonanz“ aus Bremen zusammen. Im September 2017 wurde das erste gemeinsame Projekt, Gustav Mahlers erste Sinfonie in einer Version für Kammerorchester, mit dem Stipendium „Konzert der Zukunft“ der Musikhochschule Hamburg und des „Ensembles Resonanz“ bedacht.
Während seiner Teilnahme am Dirigierpodium Baden-Württemberg dirigierte er die Stuttgarter Philharmoniker, das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim, sowie das Kammerorchester Mannheim.
Als Mitbegründer leitete er bis 2012 das Studentenorchester „vielharmonie con brio“ und ist seit 2013 Dirigent des Jungen Orchesters Hamburg, mit dem er bereits in der Elbphilharmonie konzertierte.
Darüberhinaus arbeitete er als Dirigent am Theater Bremen und war als Dirigierassistent beim Landesjugendorchester Nordrhein-Weistfalen tätig.
Ehemalige künstlerische Leiter:
2012-2017, Thimo Neumann